Anwendungsbeschreibung und Ziel

Die Halbwertszeit des Wissens hat sich durch die rasante Entwicklung (z. B. Digitalisierung) stark verkürzt. Unternehmen müssen neues Wissen in immer schnellerem Rhythmus beschaffen oder entwickeln. Gleichzeitig macht es die demografische Entwicklung in Deutschland gerade für KMU zunehmend schwierig, zeitnah kompetente Fachkräfte zu gewinnen, die über das im Unternehmen benötigte Wissen und zukunftsfähige Kompetenzen verfügen. Darüber hinaus muss das Erfahrungswissen qualifizierter Beschäftigter gesichert werden.

 

Mit dem Check können vor allem Unternehmer kleiner und mittlerer Betriebe systematisch ihre Prozesse und Möglichkeiten überprüfen, wie sie die Ressourcen Wissen und Kompetenz besser, also wirtschaftlicher, nutzen können. Darüber hinaus ist der Check auch für Führungskräfte von Abteilungen oder Teams in größeren Unternehmen zur Effizienzsteigerung von Wissensnutzung und Kompetenzentwicklung geeignet. Als Ergebnis des INQA-Checks „Wissen & Kompetenz“ lassen sich Verbesserungsmaßnahmen für Ihr Unternehmen ableiten. Der INQA-Check „Wissen & Kompetenz“ hilft Unternehmen, die Ressourcen Wissen und Kompetenz systematisch zu gestalten, zu steuern, zu entwickeln und zu erhalten (Wissens- und Kompetenzmanagement).

 

Folgende Themen werden behandelt:

  • Wissens- und Kompetenzziele festlegen

  • Wissen und Kompetenzen identifizieren

  • Wissen und Kompetenzen für das Unternehmen erwerben

  • Wissen und Kompetenzen innerhalb des Unternehmens entwickeln

  • Wissen verteilen

  • Wissen und Kompetenzen sinnvoll einsetzen

  • Wissen und Kompetenzen bewahren

  • Wissen und Kompetenzen bewerten

 

Darüber hinaus beinhaltet der INQA Check Wissen & Kompetenz:

eine Vorlage für einen abzuleitenden Maßnahmenplan (Tabellenform)

INQA Check Wissen & Kompetenz

Kombinierbarkeit/Verbindung zu anderen Tools

Der Check zeigt in den einzelnen Kapiteln Verknüpfungen zu den INQA Checks gute Büroarbeit, guter Mittelstand oder Personalführung auf.

Beurteilungskriterien, z.B.:

Weitere Angebote

  • Bezug zum Einzelhandel: für den Einzelhandel anwendbar

  • Demografiebezug: ja, z. B. in Kapitel 7 (Wissen bewahren im Hinblick auf den Eintritt älterer Beschäftigter in die Rente)

  • Voraussetzungen: keine

  • Einsetzbarkeit: herausgegeben für kleine und mittelständische Unternehmen

  • Ausrichtung des Tools: überwiegend verhältnisorientiert

  • Anwender im Betrieb: Unternehmer und Führungskräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen, Betriebsrat, Personalverantwortliche, Beschäftigte

  • Zugang: kostenfrei zugänglich, bestellbar oder downloadbar: http://www.inqa.de/DE/Angebote/Publikationen/check-wissen-kompetenz.html

  • Betrieblicher Aufwand: gering; der Check umfasst acht Themen und kann wie ein modularer Werkzeugkasten einzeln oder gesamt genutzt werden (Zeitbedarf insgesamt: 40 bis 60 Minuten).

  • Unterstützung für den erfolgreichen Einsatz (Aspekte zur Nachhaltigkeit): Zu jedem Checkpunkt werden mehrere Praxisbeispiele genannt. So erhalten Anwender Ideen und Gestaltungshinweise, die in einem angehängten Maßnahmenplan schriftlich fixiert werden können.

Hintergrund: Der INQA-Check „Wissen & Kompetenz“ wurde von der „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“, einem eigenständigen nationalen Netzwerk unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), entwickelt und herausgegeben: https://www.inqa.de/SharedDocs/PDFs/DE/Publikationen/check-wissen-kompetenz.pdf?__blob=publicationFile

Download: http://www.inqa.de/DE/Angebote/Publikationen/check-wissen-kompetenz.html

Link zu den Autor/innen: https://www.offensive-mittelstand.de

Diese Übersicht als PDF: 

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit