Anwendungsbeschreibung und Ziel

Das Tool „Lernerfolge sicherstellen“ wird vor und nach betrieblichen Weiterbildungsmaßnahmen (z. B. externes Seminar, internes Training, Einzelcoaching, Training-on-the-job) eingesetzt. Um Mitarbeitende stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und Kompetenzen auszubauen ist Weiterbildung wichtig. Nach einem Seminarbesuch ist es erfor­der­lich, das Gelernte auf den Arbeitsalltag zu übertragen und anzuwenden. Zudem kann das ganze Unternehmen davon profitieren, wenn einer der Mitarbeiter Neues lernt. Durch den Einsatz dieses Werkzeugs werden die Mitarbeitenden unterstützt, das in der Weiterbildungsmaßnahme Gelernte am Arbeitsplatz umzusetzen. Die Mitarbeitenden werden moti­viert, den größtmöglichen Nutzen aus Weiterbildungsmaßnahmen zu ziehen.

 

Das Werkzeug ist in drei Teile gegliedert, zunächst ist eine geeignete Weiterbildungsmaßnahme auszuwählen, hierzu ist eine Checkliste vorhanden. Zur Vorbereitung ist mit dem Mitarbeitenden ein Vorbereitungsgespräch zu führen, dazu ist ebenfalls eine Checkliste einschließlich einer Liste zur Klärung der Rahmenbedingungen bezüglich der Fortbildung enthalten. Bei mehreren Teilnehmenden ist auch ein Gruppengespräch möglich. Nach der Teilnahme an der Weiterbildung soll ein Rückkehrgespräch vereinbart werden, um sich über die Ergebnisse auszutauschen und die wesentlichen Punkte festzuhalten (Checkliste/Maßnahmenplan).

AKKu - Lernerfolge sicherstellen - Vor- und Nachbereitung Weiterbildung

Kombinierbarkeit/Verbindung zu anderen Tools

Zur Identifikation des konkreten Weiterbildungsbedarfs im Unternehmen und für einen Überblick bezüglich der Kompetenzen der Mitarbeitenden kann ergänzend das AKKu-Analysewerkzeug UnternehmensPEP genutzt werden.

Beurteilungskriterien, z.B.:

Weitere Angebote

  • Bezug zum Einzelhandel: gut einsetzbar, auch im Handel erprobt

  • Demografiebezug: Altersbezug, Generationenbezug, lebensphasenorientiert

  • Voraussetzungen: keine spezifischen, förderlich sind Grundkenntnisse in Gesprächsführung und Personalarbeit, guter Überblick über das eigene Unternehmen

  • Einsetzbarkeit: für kleine und kleinste Unternehmen entwickelt, auch im Handel erprobt und gut einsetzbar, filialisierte Strukturen

  • Ausrichtung des Tools: verhaltensorientiert

  • Anwender im Betrieb: Personalverantwortliche, Personalentwickler, Marktleiter/Filialleiter, Betriebsräte, Geschäftsführende

  • Zugang: kostenfrei verfügbar, Registrierung über http://akku.arbeitsfaehigkeit-erhalten.de

  • Betrieblicher Aufwand: insgesamt ca. 70 Minuten pro Weiterbildungsmaßnahme

  • Unterstützung für den erfolgreichen Einsatz (Aspekte zur Nachhaltigkeit): verzahntes Vorgehen von Personalverantwortlichen, Betriebsräten, Geschäftsführern und Mitarbeitern; Kombination mit weiterem Analysewerkzeug zur Ermittlung des konkreten Weiterbildungsbedarfs im Unternehmen

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit