Anwendungsbeschreibung und Ziel

Der Film vermittelt ergonomisches Bewegungs- und Gesundheitswissen kurz (zwölf Minuten) erzählend. Er zeigt typische Marktsituationen und damit verbundene ungünstige Bewegungsmuster. Die alternativ dargestellten gesundheitsschonenden und praktikablen Bewegungstechniken werden durch eine ausgebildete Physiotherapeutin/ Sportwissenschaftlerin gezeigt.

Ein Film eignet sich sehr gut als Medium zur Inhaltsvermittlung durch Marktleitende und/ oder Gesundheitscoaches und andere Multiplikatoren aus dem Gesundheitsbereich. Des Weiteren findet er Anwendung in Schulungen und Beschäftigtenfortbildungen.

naprima Ergonomiefilm

Kombinierbarkeit/Verbindung zu anderen Tools

Kombinierbar mit weiteren Maßnahmen im Themenfeld Gesundheit, insbesondere ergonomische Beratung am Arbeitsplatz.

Beurteilungskriterien, z.B.:

Weitere Angebote

  • Bezug zum Einzelhandel: für den Lebensmittel-Einzelhandel entwickelt

  • Demografiebezug: /

  • Voraussetzungen: Rechner mit Lautsprechern und CD-Laufwerk, ggf. Beamer

  • Einsetzbarkeit: insbesondere (Lebensmittel-) Einzelhandelsunternehmen

  • Ausrichtung des Tools: Verhaltensorientiert

  • Anwender im Betrieb: Sicherheitsfachkraft, Arbeitsmediziner, Multiplikatoren wie bspw. Ergonomie-Coaches, Markleitende/ Filialleitende

  • Zugang: https://www.ifgp.de/sites/default/files/video-thumbnails/2017-12/IFPG-REWE-MASTER.mp4

  • Betrieblicher Aufwand: Der Film dauert 12 Minuten und kann bspw. in Beschäftigtenschulungen eingesetzt werden

  • Unterstützung für den erfolgreichen Einsatz (Aspekte zur Nachhaltigkeit): Umsetzung des im Film gezeigten ergonomischen Verhaltens sollte am Arbeitsplatz unter Begleitung bspw. eines Ergonomie-Coaches geübt werden

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit