Mit dem Instrument "Online-Diversity" können Unternehmen ihren eigenen Umgang mit vielfältigen Belegschaften testen (Alter, Geschlecht, Migrationshintergrund, Integration leistungsveränderter Menschen). Den Unternehmen steht sowohl ein KurzCheck, als auch eine ausführliche Version des Instruments (Unternehmenscheck) zur Verfügung.

 

Erfasst werden folgende Handlungsfelder:

  • Personalmanagement

  • Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung

  • Lohn und Leistung

  • Führung und Unternehmenskultur

  • Gesundheit

  • Interessenvertretung

  • Produkt- und Dienstleistungsentwicklung

  • Marketing und Public Relations.

 

Die Auswertung geschieht für die einzelnen Handlungsfelder anhand des Ampelprinzips und bietet so einen schnellen Überblick über die Ergebnisse. Die Selbsteinschätzung wird ergänzt durch Informationen zum Thema Diversity-Management und Gestaltungsmöglichkeiten. Als Wiederholungsbefragung eingesetzt, kann die Selbsteinschätzung über den Erfolg betrieblicher Maßnahmen Auskunft geben. Das Instrument kann als erster Einstieg in das Thema Umgang mit personeller Vielfalt dienen.

Online Diversity und KurzCheck Diversity/ personelle Vielfalt

Kombinierbarkeit/Verbindung zu anderen Tools

Sollte der KurzCheck oder Unternehmenscheck besonderen Handlungsbedarf im Thema Rekrutierung ergeben, bietet sich die Arbeit mit der pinowa Rekrutierungstoolbox an.

Beurteilungskriterien, z.B.:

Weitere Angebote

  • Bezug zum Einzelhandel: /

  • Demografiebezug: Altersbezug, Lebensphasenbezug

  • Voraussetzungen: PC mit Internetzugang, ggf. Drucker zum Ausdrucken des Fragebogens oder der Ergebnisse

  • Einsetzbarkeit: alle Unternehmensgrößen

  • Ausrichtung des Tools: Verhältnisorientiert

  • Anwender im Betrieb: Unternehmensleitung/ Inhaber, Markt- oder Filialleitende, Betriebsrat, Personaler, Führungskräfte, Beschäftigte

  • Zugang: Registrierung und Nutzung kostenfrei unter www.online-diversity.de

  • Betrieblicher Aufwand: Ausfüllen des KurzChecks 10 Minuten, Vollversion bis zu 2 Stunden (bei Unterbrechungen Wiedereinstieg an gleicher Stelle möglich)

  • Unterstützung für den erfolgreichen Einsatz (Aspekte zur Nachhaltigkeit): Ableiten von Maßnahmen aus den Handlungsbedarfen unter Beteiligung unterschiedlicher Beschäftigtengruppen und Betriebsrat (bspw. in Form von Workshops), je nach Menge der Maßnahmen Etablierung Projektteam, Projektmanagement, für dauerhafte Bearbeitung Zuständigkeiten festlegen.

Anwendungsbeschreibung und Ziel

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit