Anwendungsbeschreibung und Ziel

Büroarbeit ist nicht so belastungsarm, wie oft vermutet: Einseitige Körperhaltungen, Bewegungsmangel sowie psychische Belastungen sind Gründe für eine steigende Zahl von Muskel-Skelett-Erkrankungen. Der Werkzeugkoffer „Gesund und erfolgreich arbeiten im Büro" der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist als Praxishilfe konzipiert, um Büroarbeit gesünder zu gestalten. Der Werkzeugkoffer beeinhaltet:

  • Infoblätter inkl. Checkpunkte guter Praxis, und rechtlichen Grundlagen

  • Posterserie inkl. Handlungsanleitung

  • Broschüre „BGI 5001: Büroarbeit – sicher, gesund und erfolgreich. Praxishilfen für die Gestaltung“ (VBG)

  • Broschüre „Wohlbefinden im Büro - Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Büroarbeit " (BAuA) mit Hinweisen zur ganzheitlichen Arbeitsgestaltung, zur Förderung von Wohlbefinden, Entwicklung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit

 

Ziel ist, zum Thema „Gesunde Büroarbeit“ und zum Zusammenhang zwischen Muskel-Skelett-Erkankungen und psychischen Belastungen zu informieren und zu sensibilisieren sowie konkrete Möglichkeiten und Anleitungen aufzuzeigen, um „Gesunde Büroarbeit“ umzusetzen bzw. zu initiieren zu können. Getreu dem Motto „Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit“.

 

Folgende Themen werden in den Infoblättern behandelt:

  • Leitbild Sicherheit und Gesundheitsschutz

  • Gefährdungsbeurteilung am Büroarbeitsplatz

  • Gute Arbeitsplatzgestaltung

  • Gesundheitsförderliche Führung

  • Arbeitsmedizinisches Präventionskonzept

  • Systematische Gesundheitsförderung

 

Darüber hinaus beinhaltet das Angebot:

  • weiterführende Informationen z. B. zu Hilfen der BAuA, zu Seminaren und anderen Angeboten der VBG und Krankenkassen (z. B. AOK, IKK, Barmer)

  • Informationen zu gesetzlichen Vorschriften

Werkzeugkoffer „Gesunde Büroarbeit“

Kombinierbarkeit/Verbindung zu anderen Tools

Kombinierbar mit Tools der Gefährdungsbeurteilung und dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement sowie des Gesundheitsmanagements.

Beurteilungskriterien, z.B.:

Weitere Angebote

  • Bezug zum Einzelhandel: ja, für Bürotätigkeiten einsetzbar

  • Demografiebezug: ja

  • Voraussetzungen: keine

  • Einsetzbarkeit: unabhängig der Unternehmensgröße

  • Ausrichtung des Tools: verhältnis- und verhaltensorientiert

  • Anwender im Betrieb: z.B. Fach- und Führungskräfte, Betriebsrat, Ergonomen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Beschäftigte

  • Zugang: kostenfrei zugänglich, downloadbar: http://www.inqa.de/DE/Angebote/Handlungshilfen/Gesundheit/Werkzeugkoffer-Bueroarbeit.html

  • Betrieblicher Aufwand: gering (Kurzcheck)

  • Unterstützung für den erfolgreichen Einsatz (Aspekte zur Nachhaltigkeit): Poster können direkt genutzt werden, Broschüren bieten konkrete Beispiele für die praktische Umsetzung von gesundheits- und lernförderlichen Büroarbeitsplätzen.

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit