Die Ausbildung zum Demographie-Lotsen soll interne und externe Beratende in die Lage versetzen, Unternehmen für demografisch bedingte betriebliche Veränderungen zu sensibilisieren und passende Maßnahmen für ein Unternehmen abzuleiten.

Die Ausbildung unterteilt sich in drei Blöcke:

  • Präsenzphase: 3 Tage, in denen Instrumente zur Erstberatung (Altersstrukturanalyse, Kurzchecks) an Fallbeispielen erprobt werden

  • Praxisphase: Interne Beratende wenden die erlernten Instrumente im eigenen Unternehmen an. Externe Beratende führen detaillierte Altersstrukturanalysen in drei Unternehmen durch. Begleitende Beratung durch Trainer oder Trainerin per Mail oder Telefon ist vorgesehen.

  • Im Rahmen eines Reflexionstages erfolgt ein Erfahrungsaustausch über die Praxisphase

Ausbildung zum Demografie-Lotsen

Kombinierbarkeit/Verbindung zu anderen Tools

Die qualifizierte Person kann als interner Demografie-Berater weitere Analyse- und Gestaltungstools, bspw. aus dieser Toolbox, anwenden.

Beurteilungskriterien, z.B.:

Weitere Angebote

  • Bezug zum Einzelhandel: /

  • Demografiebezug: Altersbezug, Generationenbezug

  • Voraussetzungen: grundlegende Kenntnisse Beratung, Gesprächsführung, Moderation, Erfahrung mit der Umsetzung von strukturellen Maßnahmen

  • Einsetzbarkeit: eher für mittelständische/ große Unternehmen geeignet

  • Ausrichtung des Tools: Verhältnisorientiert

  • Anwender im Betrieb: Die Qualifizierung richtet sich an Personen mit Beratungserfahrung, wie bspw. Beschäftigte der Personalabteilung

  • Zugang: kostenpflichtig (2200 Euro), Termine unter: http://www.demografie-experten.de/index.php/demografielotse.html

  • Betrieblicher Aufwand: Freistellung des/der Beschäftigten, Kosten der Qualifizierung 2200 Euro

  • Unterstützung für den erfolgreichen Einsatz (Aspekte zur Nachhaltigkeit): Die Person, die an der Qualifizierung teilnimmt, sollte die Rückendeckung und den Auftrag der Unternehmensleitung haben, das Gelernte im Unternehmen anzuwenden. Vor der Qualifizierung sollten Erwartungshaltungen geklärt und eine erste Idee zum weiteren Vorgehen nach der Qualifizierung entwickelt werden.

Anwendungsbeschreibung und Ziel

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit