Analysetools für das Handlungsfeld Chancengleichheit & Diversity (auch Altersstrukturanalysen)

Hier finden Sie eine Auswahl der Analysetools, die sich auf das Handlungsfeld Chancengleichheit & Diversity fokussieren. In der Kategorie Einstieg/Überblick finden Sie weitere Tools, die das Handlungsfeld Chancengleichheit & Diversity zwar nicht schwerpunktmäßig behandeln, häufig jedoch das Thema mit aufgreifen.

AGE CERT-Selbstcheck

Der AGE CERT-Selbstcheck ist ein webbasiertes Befragungstool. Es bietet einen Orientierungsrahmen für das Eruieren von Stärken und Verbesserungspotenzialen. Der Selbstcheck ist für alle Unternehmen zugänglich und  soll interessierten Unternehmen – zunächst anonym – ermöglichen, den aktuellen Entwicklungsstand der altersgerechten Personalentwicklung einzuschätzen. 

AKKu – Arbeitsfähigkeit in kleinen Unternehmen erhalten

Im Rahmen des Projekts AKKu - Arbeitsfähigkeit in kleinen Unternehmen erhalten wurden Analyse- und Umsetzungsinstrumente zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit aus bereits durch­geführten Projekten der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) in einem Werkzeugkasten zusammengestellt. Mit Hilfe multimedialer Werkzeuge sollen sich die Beteiligten mit der aktiven Förderung und Erhaltung ihrer Arbeitsfähigkeit auseinandersetzen und auf diese Weise die Arbeitsqualität erhöhen.

AKKu - Arbeitsfähigkeits- und Altersstrukturanalyse (AFSA)

Das Analysewerkzeug Arbeitsfähigkeits- und Altersstrukturanalyse (AFSA) wurde im Rahmen des Projekts „AKKu - Arbeitsfähigkeit in kleinen Unternehmen erhalten“ erstellt. Durch die AFSA sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, altersstrukturelle Veränderungen vorauszusehen, um aktiv Einfluss auf die zukünftige Struktur ihrer Belegschaft zu nehmen.

AKKu - Verbesserungs-Werkstatt

Die „Verbesserungs-Werkstatt“ ist eine strukturierte Handlungshilfe zur Gestaltung Ihres Unternehmens. Sie ermöglicht die Aufbereitung der Erfahrungen des Unternehmens und die Entwicklung von Verbesserungsmöglichkeiten. In einer gemeinsamen Sitzung von Geschäftsführung und Mitarbeitenden werden Problembereiche identifiziert, die auftreten­den Probleme analysiert und gemeinsam nach Lösungen gesucht.

ASApro2 - MBS Essen

Aufhalten lassen sich die Folgen des demografischen Wandels nicht mehr. Aber Unternehmen können sich besser darauf einstellen, wenn sie ihre Personal- und Altersstrukturen kennen und deren zukünftige Entwicklung abschätzen können. ASApro2 ist eine Software zur Analyse und Simulation betrieblicher Personal- und Altersstrukturen.

BEM-Koordinator

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist weit mehr als eine gesetzliche Anforderung (§ 84.2 SGB IX) an den Arbeitgeber. Viele Unternehmen haben mittlerweile ein BEM etabliert. In der Praxis greift das BEM allerdings häufig noch unzureichend als zentrales Element zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch gesundheitliche Einschränkungen zu verlieren, birgt Risiken für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im globalen Wettbewerb.

Demografie Kompass 3.0 - TBS NRW

Durch den demografischen Wandel droht vielen Unternehmen eine alterszentrierte Belegschaft. Durch Einsatz des Demografiekompasses 3.0 – einer softwaregestützten Altersstrukturanalyse – wird erkennbar, wie die Altersverteilung und die Qualifikation der Beschäftigten in einzelnen Unternehmensbereichen ist. So werden in Kurzanalysen oder Detailanalysen Handlungsbedarfe z. B. aufgrund des Alterns der Belegschaft oder durch den Wechsel von Beschäftigten in den Ruhestand deutlich.

DemoKomp-Kurzcheck – Kompetenz für den demografischen Wandel

DemoKomp ist ein INQA-Projekt zur Bewertung, Beratung und Qualifizierung kleiner und mittlerer Unternehmen. Das Projekt besteht aus den vier Bereichen "Unternehmens-Check zur demographischen Standortbestimmung", "Problemorientierte Beratung", "Qualifizierung von INQA-Demographie-Beratern" und "Leistungs- und gesundheitsrelevante Kompetenzen älterer Führungskräfte".

HCScore³ - H-Faktor

Die Software HC Score3 liefert die Möglichkeit, die aktuelle Leistungsfähigkeit des Unternehmens im Umfeld zu bestimmen und die zukünftige Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten. Durch das Einbeziehen von Wettbewerbs- und Umfeldanalysen unterstützt der Anbieter H-Faktor bei der Entwicklung geeigneter Strategien für einen nachhaltigen Erfolg.

INQA Unternehmenscheck "Guter Mittelstand"

Welche sind die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens? Spüren Sie Ihr Potenzial für Verbesserungen auf! Ein erfolgreiches und gesundes Unternehmen entsteht nicht durch Zufall. Der INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“ unterstützt Sie dabei, Ihre Potenziale zu nutzen, Herausforderungen aktiv anzugehen und Krisen zu meistern.

IREQ – Interne Rekrutierung – Entwicklungspfade und Qualifizierungskonzepte

Das Tool IREQ zeigt Handlungskonzepte zur Deckung des zukünftigen qualifizierten Ersatzbedarfes bei einem knapper werdenden Arbeitskräfteangebot durch interne Rekrutierung und Weiterbildung auf. Durch IREQ sollen Unternehmen durch die Entwicklung von Konzepten und Instrumenten in verschiedenen Handlungsfeldern bei der internen Fachkräfte­siche­rung unterstützt werden. Für kleine und mittlere Unternehmen ist die Bindung und Weiterqualifizierung der eigenen Belegschaft eine wichtige Strategie dazu.

MiaA KulturCheck (IFGP)

Im MiaA*-Demografie-Kulturcheck erfolgt anhand einer an Leitfragen orientierten Selbstbewertung (MiaA-Kultur-Matrix) eine erste Standortbestimmung in den Handlungsfeldern des demografischen Wandels. Ziel ist es, in einem ersten Schritt zu prüfen, wo das eigene Unternehmen auf dem "Weg zu einer alternsgerechten Arbeitskultur" steht. 

Online Diversity und KurzCheck Diversity/ personelle Vielfalt

Mit dem Unternehmenscheck "Online-Diversity" können Unternehmen aller Größen und Branchen, öffentliche und private Einrichtungen ihre Bedingungen und ihren Umgang mit einer heterogenen Belegschaft und ihr Diversity Management kostenlos testen. Die Wahrung der Anonymität hat dabei höchste Priorität. 

pinowa Rekrutierungstoolbox

Die pinowa Rekrutierungstoolbox unterstützt Unternehmen dabei, den Rekrutierungsprozess diversitätsförderlich und lebensphasenorientiert zu gestalten. Durch das Einbeziehen bislang kaum beachteter Bewerberinnen- und Bewerbergruppen kann der Fachkräftebedarf auch in Branchen mit einer schwierigen Arbeitsmarktsituation nachhaltig gesichert werden. Um in Zeiten des demografischen Wandels und abnehmenden Fachkräftepotenzials langfristig erfolgreich rekrutieren zu können, lohnt sich eine kritische Prüfung und Modernisierung der Prozesse und der angewandten Rekrutierungsinstrumente.

Starter-Set Strategische Personalplanung

Das Starter-Set Strategische Personalplanung bietet Unternehmen ein umfassendes Instrumentarium für eine langfristig ausgerichtete Planung. Die einzelnen Instrumente bauen logisch aufeinander auf. Neben der Bestimmung des Ist-Zustandes und einer Zukunftsprognose bietet das Starter-Set Strategische Personalplanung praktische Handlungshilfen zur Umsetzung der eigenen Ziele.

Please reload

© 2017 Gesellschaft für Gute Arbeit